Mein Blog. Und Berlin. Als Buch.

Wer hätte das gedacht. Gehofft vielleicht. Ich fing im Oktober 2018 mit diesem Blog an, und fand schnell Gefallen daran. Nun überschlagen sich bereits die Medien, siehe unten auf dieser Seite. Mittlerweile kamen schon einige Beiträge zusammen. Genug, um das erste Buch daraus zu binden. Wenn man das im Zeitalter von eBook, Kindle und elektronischen Seiten-Umblätter-Effekten so sagen kann. Aber nun ist sie raus. Die wortwitzige Wahrheit über Berlin mit dem einprägsamen Titel:

Das Leben. Und Icke. In Berlin – Wortspielwitzige und wenig ernst gemeinte Kurz- und Kleingeschichten von, über und aus der Hauptstadt

gibt es hier bei amazon.de:

button amazon

Als mir halb-kürzlich auffiel, dass ein nicht geringer Teil meiner Geschichten mit Berlin zu tun hat, habe ich mich entschieden diese zu bündeln, und als eBook herauszubringen. Die Ausgabe hat mittlerweile mehr 15 Geschichten auf fast 50 Seiten. So möglich oder sinnvoll füge ich neu erschienene Geschichten aus dem Blog nach und nach dem Buch hinzu. Ich finde nämlich ich sollte mein Tun dieser Welt bekannt(er) machen. Einfach weil ich es kann. Und sollte.

Viel Spaß, und danke an alle die mich dazu inspiriert haben. Alle Kommentatoren und Möger meiner Beiträge, vor allem Christiane und die Etüden und fraggle.

Wer es bis hier verpasst hat, hier nochmal der Link zu Amazon zum Buch Das Leben. Und Icke. In Berlin.:

button amazon

Mal sehen wie das alles weitergeht. Aber das ist der Anfang.

Find ick juut.

René


Was die Medien und das Internet über das Buch sagen (sollten):

  1. „Toll! Das beste Buch des Tages Jahres Jahrzehnts“ – Ingrid Mustermann

  2. „Wow“ – Wowlfgang Braisbacher

  3. „Top!“ – Horst T. Opmöller

  4. „Endlich mal ein Buch das versprechen wollte was es halten müsste. Ich könnte begeistert gewesen sein!“ – Manfred M. Öhre

  5. „Finde heraus warum Android User verrückt sind nach diesem Buch!“ – Unbekannter Gönner

  6. „Die DruckerPresse liebt dieses Werk. Einfach beeinDruckend!“ – Ingo V. Erleger

  7. „Preise für Bücher über Berlin auf Rekordtief – So zahlen Sie fast nichts“ – Jens Schmidt, Küchen- und Fensterbauer

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s